Neu: Praxishandbuch Home-Office

(Sponsored)
©Linde

Das Rundum-Gesamtpaket zum Home-Office

Spätestens seit dem Frühjahr 2020 ist klar: Home-Office hat sich als neue Arbeitsform etabliert und wird die moderne Arbeitswelt nachhaltig begleiten und beeinflussen.

Dieses Praxishandbuch widmet sich erstmals umfassend und lösungsorientiert der Thematik Home-Office und geht dabei unter anderem auf folgende Themen ein:

  • Home-Office als neue Arbeitsform: zwischen mobilem Arbeiten und klassischer Arbeitspflicht
  • Home-Office-Maßnahmenpaket 2021
  • Betriebsverfassungsrechtliche Fragen
  • Arbeitszeitgestaltung im Home-Office: von Kontrollmaßnahmen bis Gleitzeit
  • Arbeitsmittel und Kostentragung (inkl. Exkurs: neue steuerrechtliche Regelungen zur Home-Office-Pauschale)
  • ArbeitnehmerInnenschutz
  • Datenschutz
  • Arbeitsunfall und Haftungsfragen
  • Vertragliche Ausgestaltung
  • Beendigung von Home-Office

Dieser Rundum-Blick über alle relevanten Aspekte gibt darüber hinaus wichtige Denkanstöße, wie Home-Office auch in Zukunft gestaltet werden kann.

Mehr Infos unter: Praxishandbuch Home-Office (Linde Verlag)

>>> Weiter >>>

(Werbung)

 

Was Sie schon immer über NFT wissen wollten

©ejn

Verkaufsrekorde. Kanzlei Schönherr und das Museum Francisco Carolinum erklären den Boom der Non-Fungible Token (NFTs) in der Kunst- und Kulturbranche – inklusive österreichischem NFT-Deal. › 

SteuerExpress: Herstellungs- und Erhaltungsaufwand, die „Innehabung“ einer Wohnung und mehr

(Sponsored)
©Manz

Über die Abgrenzung von Herstellungsaufwand und Erhaltungsaufwand informiert Max Hatzenbichler, LL.M., in dem aktuellen E-Paper.

Ebenso finden Sie zahlreiche Entscheidungsbesprechungen zB zur „Innehabung“ einer Wohnung als Voraussetzung für einen inländischen Wohnsitz, zur Anrechnung und Gutschrift von Mindest-KöSt bei einer Umwandlung, zur Vorsteuererstattung für ig Lieferungen uvm.

>>> Weiter

(Werbung)

Der bewährte Kommentar zum UStG – jetzt in 3. Auflage

(Sponsored)
©Linde

Das Rezept zur Lösung von Fragen zur Umsatzsteuer

Die 3. Auflage des Kommentars zum Umsatzsteuergesetz legt neben der Einarbeitung der 13 Novellen zum UStG, die seit der letzten Auflage 2015 ergangen sind, besonderes Augenmerk auf die Berücksichtigung der Judikatur auf nationaler und EU-Ebene sowie der inzwischen ergangenen Praxis der Finanzverwaltung (UStR).

Der Fokus der Neuauflage richtet sich auf:

      • Neuregelung für Reihengeschäfte
      • Konsignationslager
      • Fernverkäufe
      • One-Stop-Shop-Erweiterungen

Ein renommiertes Autorenteam aus Finanzverwaltung, BFG, Steuerberatung und Wissenschaft, das Garant für die hohe Qualität und den besonderen Praxisbezug ist, verfolgt den Ansatz, Theorie und Praxis zu verknüpfen und widmet sich insbesondere der Behandlung kritischer Fragen.

Mehr Infos unter: Kommentar zum UStG (Linde Verlag)

>>> Weiter >>>

(Werbung)